Kollegiale Beratung

Soziale Kompetenz gilt als eine der Schlüsselkompetenzen von Führungskräften. Von ihnen wird erwartet, dass sie in der Lage sind ...

  • ... ihre eigene Rolle zu finden
  • ... Konflikte zu erkennen und zu bewältigen
  • ... Widerstände zu vermeiden
  • ... Beziehungsmanagement zu gestalten
  • ... Unzufriedenheit zu verhindern
  • ... Mitarbeiter zu fordern und zu fördern

 

Die kollegiale Beratung ist hierfür ein hervorragendes Instrument der Führungskräfteentwicklung. Kollegiale Beratung ist ein zielgruppenorientiertes, selbständiges Fortbildungs- und Selbsttrainings-programm zur Projekt- und Praxisbegleitung für Führungskräfte.

 

Die kollegiale Beratung ist abgeleitet vom Supervisions-Konzept und schafft eine Entlastung des Einzelnen und erhöht die Professionalität aller Beteiligten.

 

Sie ist konzipiert als ein gemeinsames "Nachdenken" und "Voneinander-Lernen", quasi unter Anleitung, dem Grundsatz folgend, dass die sinnvollsten und wirklich praxisnahen Lösungen am ehesten aus dem betreffenden System selbst heraus entstehen.

 

Kollegiale Beratung ...

  • ... bietet konkrete praxisnahe Lösungen für den Job
  • ... erlaubt Reflexion der eigenen beruflichen Tätigkeit und Rolle
  • ... erhöht Qualifizierung durch den Ausbau von Beratungskompetenzen
  • ... fördert die Kultur des Miteinander und Voneinander-Lernens
  • ... fördert eine gemeinsame Führungskultur
  • ... schafft Anschlussfähigkeit im Unternehmen
  • ... hilft die Organisation effektiver zu gestalten

 

Kollegiale Beratung folgt einem festen Ablauf und ist keine Beratung zwischen "Tür und Angel". Sie braucht Struktur, um effizient zu sein. Wir unterstützen Sie kompetent dabei, dieses wirkungsvolle Instrument der Personalentwicklung gezielt und systematisch in Ihrem Unternehmen einzusetzen.

 

Fallbeispiel: Kollegiale-Beratung

Download
[titelbild]
personalentwicklung---fuehrungskraeftent
JPG Bild 8.4 KB